Title

Click here to edit subtitle

Was ist Chiropraktik?


Was sind die Bestandteile eines Behandlungsverlaufes?

Zulassung durch die dänische Gesundheitsbehörde (Sundhedsstyrelsen)

In Dänemark ist die Ausbildung zum Chiropraktor ein fünfjähriges Vollzeit-Universitätsstudium mit Masterabschluss. Nach dem Abschluss des Masterstudiengangs wird der Chiropraktor von der dänischen Gesundheitsbehörde (Sundhedsstyrelsen) zum direkten - d.h. überweisungsfreien - Empfang von Patienten zugelassen. Um als selbständiger Chiropraktor zugelassen zu werden, muss der Chiropraktor vorher ein einjähriges Praktikum in einer privaten Chiropraktor-Praxis absolvieren.


Was macht denn ein Chiropraktor?

Ein Chiropraktor ist gezielt zur Untersuchung, Diagnose, Vorbeugung und Behandlung von Schmerzzuständen und Funktionsstörungen des Muskel-Skelett-Systems ausgebildet.


Spezialausbildung in der Manipulation von Gelenken

Chiropraktoren haben eine Spezialausbildung in der Behandlung von Gelenken durch Manipulation. Es handelt sich dabei um eine sehr effiziente Technik, bei welcher der Chiropraktor mit einem schnellen und gezielten Impuls mit den Händen eine Gelenkblockade justiert. Die Behandlung ist schonend und zielt auf die Wiederherstellung der normalen Gelenkfunktion und die Linderung von Schmerzen ab. 


Wir nutzen des Weiteren eine Reihe von anderen Techniken, die insgesamt Gelenkmobilisation genannt werden. Durch diese Behandlungstechniken wird die Mobilität der Gelenke durch langsame, sanfte und ausdehnende Bewegungen wiederhergestellt. Alle verwendeten Techniken werden individuell auf den einzelnen Patienten und dessen Beschwerden abgestimmt.

Ihr erster Termin bei uns


Der Chiropraktor nimmt einleitend Ihre Krankengeschichte auf und untersucht anschließend den von Beschwerden oder Schmerzen betroffenen Körperbereich. Falls erforderlich wird außerdem eine Röntgenaufnahme gemacht. Auf der Grundlage Ihrer Krankengeschichte und der durchgeführten Untersuchung wird eine Diagnose gestellt und es wird ein Behandlungsverlauf festgelegt und eingeleitet.


Bestandteile eines Behandlungsverlaufes können sein:

• Information und Beratung

• Chiropraktische Manipulationsbehandlung

• Mobilisationstechniken

• Weichteilbehandlung

• Übungen/Rehabilitation

• Vorbeugende Maßnahmen